Anwendungsbereiche: 



ü  Zur Vorsorge bei gesunden Tieren

ü  Generelle Bewegungseinschränkungen, Fehlstellungen

ü  Wachstumserkrankungen: IPA (Isolierter Processus Anconeus) / FPC (Fragmentierter Processus Coronoideus) / OCD (Osteochondrosis Dissecans)

ü  Gelenkserkrankungen: HD (Hüftgelenks-Dysplasie), ED (Ellenbogen-Dysplasie), Patellaluxation, Arthrosen

ü  Krankheiten von Muskeln, Sehnen, Bändern: Kreuzbandriss, Muskelriss, Muskelatrophie, -verkürzung

ü  Rückenprobleme / Probleme der Wirbelsäule: Wirbelblockaden, Spondylosen, Keil- oder Schmetterlingswirbel, Fehlhaltungen: Skoliose (seitliche Verkrümmung), Aufwölbung (Kyphose), Senkrücken (Lordose)

ü  Neurologische Erkrankungen: Bandscheibenvorfall, Lähmungen, Ausfallserscheinungen, Wobbler-Syndrom, Cauda-Equina-Kompressionssyndrom

ü  Spezielles Training und Betreuung von Sporthunden

ü  Reha-Behandlung nach Operationen: Lymphdrainage, Narbenbehandlung, Muskelkräftigung, Verbesserung der Beweglichkeit

ü  Muskelaufbau, Muskuläre Probleme, Verspannungen

ü  Individuelle Therapie vor Operationen oder als Reha

ü  Arthrosen / degenerative Veränderungen

ü  Therapie nach Traumen (z. B. Unfall), bei akuten oder chronischen Schmerzen, Amputationen, Überlastung, Schon- oder Fehlhaltung

ü  Unklare Schmerzzustände und Lahmheit

ü  Nach Kastration, Kaiserschnitt, Schwergeburt

ü  Inkontinenz, Kotabsatzprobleme

ü  Wiederkehrende Probleme ohne feststellbare Ursache (zB. Verdauungsbeschwerden, Husten, Juckreiz ohne Vorhandensein von Parasiten, ...)

ü  Schulmedizinisch austherapierte Tiere, bei denen evtl. keine Ursache festgestellt werden konnte

ü  Alte Tiere, die nicht mehr operiert werden können

                     

Wie Sie sehen, sind die Anwendungsmöglichkeiten äusserst vielseitig und selbstverständlich werden wir das Vorgehen beim Erstbefund ausführlich gemeinsam besprechen. Damit sich das Tier wohlfühlt sollten Sie bitte folgendes beachten: 

- bitte 2h vorher nichts mehr zu fressen geben
- das Tier sollte versäubert zum Termin kommen
- nach der Behandlung braucht das Tier Ruhe!
- das Tier sollte frei von akuten Erkrankungen sein (Durchfall, Erbrechen, Fieber)